CS Druckminderer

Mit dem CS Druckminderer schützen Sie Ihren CS Perlschlauch vor Beschädigungen durch einen zu hohen Wasserdruck.

Brauch ich für den CS Perlschlauch überhaupt einen Druckminderer? Wozu ist der Druckminderer da?
  • Der CS Perlschlauch Startup, Premium, Profi braucht einen gewissen Vordruck um das Wasser aus dem CS Perlschlauch zu fördern (ca. 0,5bar).
  • Der übliche Hauswasseranschluss liegt bei 3,5 – 4,5 bar, moderne Wasserpumpen oder Druckerhöhungsanlagen liefern noch höhere Wasserdrücke, um große Strecken zu überbrücken.
  • Der CS Perlschlauch ist ein Bewässerungsschlauch der im Niederdruckbereich (0,5 bis 1,1bar) arbeitet.
  • Zu hoher Wasserdruck kann die Membran des CS Perlschlauches schädigen.
  • Zu hoher Wasserdruck kann zu ungleichmäßiger Wasserabgabe führen.
  • Einzelne Zellen können sich von zu hohem Wasserdruck verschließen, dadurch wird die Wasserabgabe verringert und der Wasserdruck steigt bei gleich einströmender Wassermenge weiter an.
  • Schließlich gibt der CS Perlschlauch kein Wasser mehr ab. Es können Risse entstehen und der CS Perlschlauch kann wegen Überdruck platzen.
  • Ist der CS Perlschlauch mit zu hohem Wasserdruck betrieben worden, ist er in der Regel unbrauchbar / defekt. In diesem Fall muss der CS Perlschlauch erneuert werden.
CS Perlschläuche im Bewässerungsbetrieb mit einem CS Druckminderer.
  • Unsere CS Perlschläuche in der Qualität: Startup, Premium, Profi, bewässern ab einem Wasserdruck von ca. 0,5 bar.
  • Optimal: Das gefilterte Wasser strömt langsam in den CS Perlschlauch bis er sich vollständig gefüllt hat.
  • Der Druckminderer reduziert den einströmenden Wasserdruck automatisch auf den gewünschten Betriebsdruck.
  • Die Wasserperlen treten gleichmäßig über die gesamte Verlegelänge der Bewässerungsstrecke aus.
  • Oberirdisch verlegt und mit z.B. Rindenmulch abgedeckt werden Ihre Pflanzen bis zu 100 Meter pro Bewässerungstrang bewässert.
  • Für gleichmäßige Flächenbewässerung mit bis zu 70 % Wassereinsparung im Verleich zur oberirdischen Bewässerung ist die unterirdische Verlegung vorzuziehen.
  • Das kostbare Gießwasser gelangt direkt an die Wurzel Ihrer Pflanzen.
  • Die Wasserabgabemenge mit einem CS Perlschlauch wird über die Bewässerungszeit reguliert.
  • Wenn Ihre Pflanzen viel Wasser benötigen verlängern Sie einfach die Bewässerungsdauer, nicht die einströmende Wassermenge!
  • Benötigen Ihre Pflanzen weniger Wasser verkürzen Sie die Bewässerungsdauer, nicht die einströmende Wassermenge!
  • Direkte Sonneneinstrahlung begünstigt durch schnelle Verdunstung des Gießwassers Ablagerungen wie z.B. Kalk, oder fördert bei eisenhaltigem Wasser die Oxidation des Wassers.
  • Die Wassereinsparung sowie die Haltbarkeit der CS Perlschläuche sind bei ungeschützter oberirdischer Verlegung nicht optimal.
Der sichere Bewässerungsbetrieb ist mit einem CS Druckminderer damit schützen Sie Ihren CS Perlschlauch.
  • Unsere CS Druckminderer sind auf maximal 1 bar vor eingestellt, hier ist der CS Perlschlauch vor Wasserüberdruck geschützt.
  • Wenn der Wasserdruck im CS Perlschlauch zu hoch wird regelt der CS Druckminderer selbstständig auf den vor eingestellten Betriebsdruck zurück.
  • Der CS Druckminderer wird vor der CS Perlschlauchstrecke installiert.
  • Die Pfeilrichtung muss beachtet werden, diese zeigt die Flussrichtung des Wassers an.
Hinweis:
  • Der maximale Betriebsdruck von 1,5 bar ist bei der Bewässerung mit CS Perlschlauch einzuhalten!
  • Der optimale Betriebsdruck bei der Bewässerung mit CS Perlschlauch Startup, Premium, Profi liegt bei 0,5 bis 1,1 bar.
  • Der optimale Betriebsdruck bei der Bewässerung mit CS Perlschlauch Drucklos liegt bei 0 bis 0,5 bar.
 Achtung!
  • Der Druckminderer schützt den CS Perlschlauch vor Überdruck und damit verbundenen Betriebsschäden!
  • Vom Betrieb mit einer direkten Verbindung (z.B. mit einem Schnellschlauchstück ohne Durchflussreduzierung) zum Wasserhahn oder zur Gartenpumpe raten wir ab.

Wir haben verschiedene CS Druckminderer im Angebot:

8 PSI / 0,53 bar:
  • Der 8 PSI / 0,53 bar Druckminderer mit Ausgleichsbohrung ist unser preisgünstiger Druckminderer.
  • Er Arbeitet sehr Produktschonend mit dem geringsten Betriebsdruck.
  • Geeignet für den Einsatz für die CS Perlschlauch Qualitäten: Startup, Premium, Profi
  • Vorteil: Der Betriebsdruck ist bereits Auf 8 PSI / 0,53 bar voreingestellt.
  • Für den direkten Betrieb, z.B. per Klickverbinder 1/2 Zoll nach dem Wasserfilter anschließen.
  • Der CS Perlschlauch ist nun für die Bewässerung vorbereitet.
  • Es sind keine zusätzlichen Wasserdruckeinstellungen nötig.
  • Er schütz den CS Perlschlauch ausreichend und schonend vor Überdruck.
  • Die Ausführung mit einem Schnellschlauchstück und einem Reduzierventil ist die einfachste Möglichkeit per Klickverbinder Ihren CS Perlschlauch vor Überdruck zu schützen.
  • Zusätzlich können sie mit dem Regulierventil die Wassermenge einstellen.
  • Wichtiger Hinweis: Er ist nicht frostsicher, er muss über den Winter abgebaut und frostsicher gelagert werden.
  • Es kann Wasser über die Ausgleichbohrung entweichen.
  • Nicht geeignet für Montageorte wo kein Wasser entweichen darf
15 PSI / 1 bar:
  • Der 15 PSI / 1 bar CS Druckminderer mit Ausgleichsbohrung ist unser preisgünstiger Druckminderer.
  • Geeignet für den Einsatz für die CS Perlschlauch Qualitäten: Startup, Premium, Profi
  • Vorteil: Der Betriebsdruck ist bereits Auf 15 PSI / 1 bar voreingestellt.
  • Für den direkten Betrieb, z.B. per Klickverbinder 1/2 Zoll nach dem Wasserfilter anschließen.
  • Der CS Perlschlauch ist nun für die Bewässerung vorbereitet.
  • Es sind keine zusätzlichen Wasserdruckeinstellungen nötig.
  • Er schütz den CS Perlschlauch ausreichend vor Überdruck.
  • Die Ausführung mit einem Schnellschlauchstück und einem Reduzierventil ist die einfachste Möglichkeit per Klickverbinder Ihren CS Perlschlauch vor Überdruck zu schützen.
  • Zusätzlich können sie mit dem Regulierventil die Wassermenge einstellen.
  • Wichtiger Hinweis: Er ist nicht frostsicher, er muss über den Winter abgebaut und frostsicher gelagert werden.
  • Es kann Wasser über die Ausgleichsbohrung entweichen.
  • Nicht geeignet für Montageorte, wo kein Wasser entweichen darf.
10 PSI / 0,69 bar:
  • Der 10 PSI / 0,69 bar Druckminderer ohne Ausgleichsbohrung, ist Unser Premium CS Druckminderer
  • Einsatz für die CS Perlschlauch Qualitäten: Startup, Premium, Profi
  • Vorteil: Sein Aufbau ist von sehr hoher Qualität stabil und robust.
  • Sein Aufbau ohne Ausgleichsbohrung ist ideal für Montageorte wo kein Wasser entweichen darf.
  • Der Betriebsdruck ist bereits Auf 10 PSI / 0,69 bar voreingestellt.
  • Es sind keine zusätzlichen Wasserdruckeinstellungen nötig.  
  • Er schütz den CS Perlschlauch ausreichend und schonend vor Überdruck.
  • Direkt montiert (ohne Anbauteile 1/2 Zoll Klickverbinder)  mit dem  3/4 Zoll Gewinde an eine PE Rohrleitungen ab DN 32 können große Wasserdurchsatzmengen für größere Bewässerungsanlagen erreicht werden.
  • Bei dieser Montageart benötigen Sie extra Dichtungsband (Teflonband).
  • Hier ist es ratsam ein PE Rohr als Verteilerrohr zu nutzen und an die Wasserabgebenden Stellen einen Startverbinder mit Gummitülle oder Regulierventil mit Gummitülle zu setzen.
  • Mit sauberem (gefiltertem) Wasser können Sie den CS Druckminderer in automatisierten Gärten, Parkanlagen, Flächenbewässerung einsetzen.
  • Wichtiger Hinweis: ER ist nicht frostsicher, er muss über den Winter abgebaut und frostsicher gelagert werden.
  • Geeignet für Montageorte die trocken bleiben müssen.
  • Die Ausführung mit einem Schnellschlauchstück vormontiert und mit Teflonband  abgedichtet inklusive einem Reduzierventil ist die hochwertigste Möglichkeit per Klickverbinder Ihren CS Perlschlauch vor Überdruck zu schützen.
  • Zusätzlich können sie mit dem Regulierventil bei bedarf die Wassermenge einstellen.
0,5 – 2,5 bar einstellbar:
  • Der einstellbare CS Druckminderer 0,5 bis 2,5bar ohne Ausgleichsbohrung, ist unser Druckminderer für den professionellen Einsatz.
  • Vorteil: Sein Aufbau ohne Ausgleichsbohrung ist ideal für Montageorte wo kein Wasser entweichen darf.
  • Sein Aufbau ist von sehr hoher Qualität stabil und robust.
  • Ohne Anbauteile (Klickverbinder) sind große Wasserdurchsatzmengen möglich.
  • Mit diesem Druckminderer können problemlos Großanlagen betrieben werden.
  • Richtig eingestellt schütz er den CS Perlschlauch sehr schonend vor Überdruck.
  • Der Wasserdruck muss durch drehen der Einstellschraube auf den gewünschten Betriebsdruck eingestellt werden, durch Minimieren des Wasserdrucks  können Wasserspritzer reduziert werden.
  • Durch Einstellen des Wasserdrucks kann auf Reduzierhähne und Regelventile verzichtet werden, ideal für große Wassermengen z.B. in der Flächenbewässerung / Rasenbewässerung.
  • Direkt montiert (ohne Anbauteile 1/2 Zoll Klickverbinder)  mit dem  3/4 Zoll Gewinde an eine PE Rohrleitungen ab DN 32 können große Wasserdurchsatzmengen für größere Bewässerungsanlagen erreicht werden.
  • Bei dieser Montageart benötigen Sie extra Dichtungsband (Teflonband).
  • Hier ist es ratsam ein PE Rohr als Verteilerrohr zu nutzen und an die Wasserabgebenden Stellen einen Startverbinder mit Gummitülle oder Regulierventil mit Gummitülle zu setzen.
  • Mit sauberem (gefiltertem) Wasser können Sie den CS Druckminderer in Großanlagen, automatisierten Gärten, Sportanlagen, Parkanlagen einsetzen.
  • Wichtiger Hinweis: ER ist nicht frostsicher, er muss über den Winter abgebaut und frostsicher gelagert werden.
  • Geeignet für Montageorte die trocken bleiben müssen.
  • Achtung!
  • Zu hoch eingestellter Arbeitsdruck kann den CS Perlschlauch beschädigen.
  • Es wird bei der Installation zusätzliches Werkzeug benötigt: Ein Schraubendreher  (vorzugsweise eine Messuhr um den gewünschten Betriebsdruck einzustellen).

Wir bieten den einstellbaren CS Druckminderer auch in verschiedenen vormontierten Varianten mit Teflonband abgedichtet an

Trotz vormontiertem CS Druckminderer kommt es zu Wasserspritzern:
  • Der CS Druckminderer ist richtig montiert, aber es kommt zu Wasserspritzern. Große Wasserspritzer sind ein Zeichen für zu viel Wassermenge oder zu schnell einfließendes Wasser.
  • Die normale Hauswasserleitung liefert viel mehr Wasser in den CS Perlschlauch als er abgeben kann.
  • Je kürzer die CS Perlschlauchstrecke desto weniger Membranfläche steht zum Wasser abgeben zur Verfügung.
  • Jetzt muss die einströmende Wassermenge mit einem Regelventil reduziert werden. 
  • Die Wasserabgabemenge des CS Perlschlauchs wird über die Bewässerungszeit reguliert.
  • Wenn Ihre Pflanzen viel Wasser benötigen, verlängern einfach Sie die Bewässerungsdauer, nicht die einströmende Wassermenge!
  • Benötigen Ihre Pflanzen weniger Wasser verkürzen Sie die Bewässerungsdauer, nicht die einströmende Wassermenge!
  • Optimal: Das Wasser strömt langsam in den CS Perlschlauch, bis er sich vollständig gefüllt hat. Die Wasserperlen treten gleichmäßig über die gesamte Verlegelänge der Bewässerungsstrecke aus.
  • Bei kurzen Bewässerungsstrecken 7,5m, 10m, 15m, 20m, 25m, 30m, bis zu maximal 50m empfehlen wir ein durchflussreduziertes Schnellschlauchstück oder eine durchflussreduzierte Schnellschlauchkupplung einzubauen.
  • Jetzt ist automatisch die einströmende Wassermenge reduziert.
  • Mit einem durchflussreduzierten Regelventil können sie die einstöhmende Wassermenge zusätzlich reduzieren und auf die einzelnen Bewässerungstränge anpassen.
  • Ein CS Druckminderer mit Schnellschlauchstück und Regelventil ist notwendig um längere Bewässerungsstrecken von 50 bis 100m ausreichend mit Wasser zu versorgen.
  • Der CS Druckminderer liefert genügend Wasser für den einzelnen Bewässerungsstrang bis zu 100 Meter am Stück, oder für mehrere einzelne kurze Bewässerungsstränge.
  • Bei mehreren Bewässerungsträngen oder längeren Bewässerungsstrecken ab 50 Meter ist auf die Durchflussreduzierung zu verzichten, da mit Durchflussreduzierung zu wenig Wassermenge zur Verfügung stellt um den CS Perlschlauch ausreichend mit Wasser zu versorgen!
Kann der CS Perlschlauch auch ohne Druckminderer betrieben werden?:
  • Der CS Perlschlauch kann ohne Druckminderer betrieben werden.
  • Hier ist besonders darauf zu achten, dass Ihr Gießwasser sauber und gefiltert langsam in den CS Perlschlauch strömt.
  • Bei kurzen Bewässerungsstrecken ist dies in Verbindung mit einer Durchflussreduzierung oder besser mit einem durchflussreduzierten Regelventil möglich. Beide reduzieren die einströmende Wassermenge.
  • Da der CS Perlschlauch gleichzeitig Wasser abgibt verringert sich der Betriebsdruck im Bewässerungsschlauch.
  • Das Wasser darf nicht schneller einströmen als der CS Perlschlauch es wieder abgeben kann, denn dadurch steigt der Wasserdruck wieder an.
  • Bei Unachtsamkeit wird schnell der zulässige Betriebsdruck überschritten und es kann zu Beschädigungen der Membran kommen.
  • Für den Bewässerungsbetrieb ohne Druckminderer empfehlen wir den CS Perlschlauch Drucklos zu wählen und ihn direkt ohne Wasservordruck aus einem Wasserfass zu betreiben. Weitere Informationen können Sie unter Information CS Perlschlauch Drucklos lesen.